Gehe zu…

23. Februar 2018

BPOLI EF: Flucht wegen Drogen


Nordhausen (ots) – Weil er Drogen dabei hatte, flüchtete ein Mann vor der Bundespolizei. Der 24-jährige Deutsche war gestern gegen 19.20 Uhr mit einer Regionalbahn aus Sangerhausen in Nordhausen angekommen. Als er auf dem Bahnsteig eine Streife der Bundespolizei erkannte, trat er sofort die Flucht an. Den Beamten gelang es nach kurzer Verfolgung den Mann zu stellen. Bei der Dursuchung kam der Grund der Flucht heraus. Der in Hettstedt Wohnende hatte fast 50 Gramm Marihuana in einer Tabakdose dabei.

Mit dem Mann angereist war eine 25-jährige Deutsche, die auf Grund des auffälligen Verhaltens ihres Begleiters und des Drogenfundes ebenfalls kontrolliert wurde. Und auch hier wurden die Beamten fündig. Die ebenfalls in Hettstedt wohnende Frau hatte eine geringe Menge Marihuana dabei.

Gegen beide hat die Bundespolizei ein Strafverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen zu den Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz werden durch die Polizei des Freistaates Thüringen geführt.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt Michael Oettel Telefon: 0361 65983 – 521 E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen