Gehe zu…

24. Februar 2018

Raubopfer schwer verletzt


Nr. 0377
Beim Versuch, sein Eigentum gegen zwei Unbekannte zu verteidigen, wurde ein 40-Jähriger in der vergangenen Nacht in Alt-Treptow schwer verletzt. Die beiden Männer hatten ihr Opfer gegen 22.45 Uhr auf dem Gehweg der Kiefholzstraße angesprochen und Bargeld gefordert. Der 40-jährige Mann lehnte dies ab, worauf einer der Räuber ihm in die Manteltasche greifen wollte. Als der Mann das zu verhindern suchte, erhielt er unvermittelt einen Schlag ins Gesicht, worauf er seine Brille verlor. Nach weiteren Schlägen in das Gesicht nahmen die beiden Unbekannten schließlich ein Handy aus seiner Manteltasche und liefen in Richtung Bouchéstraße davon. Der 40-Jährige wurde in einer Klinik behandelt, da er bei dem Raub einen Nasenbeinbruch erlitten hatte.

Quelle: Polizeimeldung auf der Internetseite der Polizei Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen